Häufige Fragen von Studierenden

Wo finde ich Ihre Angebote für Studententätigkeiten?
Wir veröffentlichen unsere Angebote in unserem Stellenmarkt und als Aushang in Hochschulen. Außerdem sind wir auf ausgewählten Hochschulkontaktmessen vertreten, um dort über die Möglichkeiten zu informieren. Falls Sie nicht fündig werden, sprechen Sie uns bitte an: Wir informieren Sie gern über aktuelle Ausschreibungen und Bedarfe.

In welchen Fachbereichen kann ich als Student tätig sein?
Die Verfügbarkeit ist abhängig vom aktuellen Bedarf. Grundsätzlich sind Themenstellungen in allen technischen Fachbereichen möglich. Die Mehrzahl der Themenstellungen richtet sich an Studierende der Ingenieurswissenschaften und Informatik. In Einzelfällen sind auch Tätigkeiten außerhalb der technischen Fachbereiche möglich.

Wann sollte ich mich bei Ihnen bewerben?
Idealerweise bewerben Sie sich drei bis sechs Monate vor Ihrem gewünschten Eintrittstermin. Bei Werkstudententätigkeiten ist auch ein kürzerer Zeitraum möglich.

Welche Bewerbungsunterlagen benötigen Sie?
Eine komplette Bewerbung umfasst Anschreiben, Lebenslauf, aktuelle Notenübersicht, bisherige Praktikumszeugnisse, Schulabschlusszeugnis und ggf. weitere relevante Zeugnisse. Hinweise zur Erstellung Ihrer Bewerbung finden Sie unter Bewerbungstipps.

Wie lange dauert ein Praktikum, eine Abschlussarbeit oder eine Werkstudententätigkeit bei ArcelorMittal Bremen?
In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie sich soviel Zeit wie möglich für Ihr Praktikum nehmen - mindestens drei bis sechs Monate. Kürzere Praktika sind nur in Ausnahmefällen möglich. Die Bearbeitung von Abschlussarbeiten umfasst in der Regel drei bis sechs Monate. Bei einer Werkstudententätigkeit können die Zeiträume zwischen zwei und zwölf Monaten variieren.

Wie wird die Betreuung gewährleistet?
Sie haben als Studierender einen persönlichen Ansprechpartner in Ihrem Fachbereich, der Sie im Verlauf Ihrer Tätigkeit unterstützt.

Besteht die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren?
Leider können wir keine Auslandspraktika vermitteln. Bei Interesse an anderen Standorten des ArcelorMittal Konzerns wenden Sie sich bitte direkt an die entsprechende Konzerngesellschaft im Ausland.

Welche Möglichkeiten der weiteren Zusammenarbeit bestehen?
Wir sind an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert und unterstützen engagierte Studierende gern, z. B. durch eine Werkstudententätigkeit oder eine praxisbezogene Abschlussarbeit im Anschluss an ein erfolgreiches Praktikum.

Die Erstellung einer Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen erfordert besondere Selbständigkeit und Eigeninitiative, um den teils konträren Anforderungen von Hochschule und Unternehmen gerecht zu werden.

Gibt es eine finanzielle Unterstützung?
Praktika, Abschlussarbeiten und Werkstudententätigkeiten vergüten wir angemessen. Zusätzlich besteht bei sehr guten Leistungen und besonderem Unternehmensnutzen Ihrer Abschlussarbeit zusätzlich die Möglichkeit einer attraktiven Prämienzahlung. Nähere Informationen erhalten Sie in Ihrem persönlichen Vorstellungsgespräch.

Brauche ich eine Lohnsteuerkarte?
Für eine vergütete Beschäftigung ist eine Lohnsteuerkarte stets erforderlich.

Wer stimmt das Abschlussarbeitsthema mit der Hochschule ab?
Die Abstimmung mit Ihrem Professor bzw. Betreuer an der Hochschule nehmen Sie selbst vor. Gern unterstützen wir Sie bei Bedarf mit den benötigten Informationen.

Besteht bei der Bearbeitung von Abschlussarbeiten Anwesenheitspflicht im Unternehmen?
Notwendige Anwesenheitszeiten im Unternehmen stimmen Sie direkt mit Ihrem Betreuer ab. Sie ist unter anderem abhängig von der Themenstellung, der benötigten Betreuung und dem Bearbeitungsstand der Arbeit. Eine Anwesenheitspflicht herrscht nicht.

Werde ich bei der Suche nach einer Wohnung unterstützt?
Über werkseigene Wohnungen für Studierende verfügt das Unternehmen nicht. Jedoch nennen wir Ihnen gern Kontaktadressen, anhand derer Sie Ihre Zimmer- oder Wohnungssuche starten können.