Toolbox

Aufbauend auf den Ergebnissen aus unserer Fragebogenerhebung gehen wir jetzt ganz praktisch daran, Lernkompetenz zu fördern. Dabei haben wir zwei Ansatzpunkte:

  • Förderung interner Ressourcen: Mitarbeiter werden darin geschult, lernfit zu werden, beispielsweise indem sie Lerntechniken effektiv anwenden und hemmende Einstellungen hinterfragen und umformulieren.
  • Förderung externer Ressourcen: Ein Workshop für Führungskräfte zielt darauf ab, Lernumfeld und Lernklima zu stärken und Führungskräfte dabei zu unterstützen, einzelne Mitarbeiter in ihrem Lernverhalten zu motivieren und zu fördern.

Beide Workshops führen wir gerade in Pilotbereichen durch und testen sie auf ihre Effektivität.

Inhalte des Lernkompetenz-Trainings

Das Lernkompetenz-Training möchte die Teilnehmer fit darin machen, selbstständig und effektiv zu lernen. Diese Fähigkeit ist immer dann nützlich, wenn ein Mitarbeiter eine neue Arbeitsaufgabe bekommt, wenn Prozesse verändert werden oder wenn er ein komplexes Vorgehen für eine größere Aufgabe planen muss.

Das Training setzt an folgenden Stellen an:

  • Sensibilisierung: Lernsituationen müssen zunächst erkannt werden, bevor sie genutzt werden können. Das Training hilft, den Blick im Alltag zu schärfen und auch den eigenen Lernstil kennenzulernen.
  • Lerntechniken: Damit Mitarbeiter effektiv vorgehen können, lernen sie im Training Grundlagenwissen zum Lernprozess kennen (z.B. die Wichtigkeit von Wiederholungsschleifen). Dazu gehören auch spezifische Methoden für spezifische Inhalte – um einen Text aufzuarbeiten, braucht es andere Methoden als für das Einüben von Handlungsschritten.
  • Lernkontrolle: Um Lerntechniken effektiv anzuwenden, muss der Lernende die Methode wählen, die sowohl zu seiner Persönlichkeit als auch zum Inhalt am besten passt. Für längere Prozesse ist es außerdem ratsam, sinnvolle Ziele zu setzen und sie regelmäßig zu überprüfen.
  • Lernmotivation: Ein wichtiger Faktor sind Lernmotivation und Einstellungen. Die Teilnehmer werden eingeladen, diejenigen ihrer Einstellungen zu überdenken, die sie bremsen könnten (z.B. „In meinem Alter kann man nichts mehr lernen.“) Das Training hilft, authentische Alternativen zu finden und diese anzuwenden.

Workshop „Lernen ermöglichen“ für Führungskräfte

Das Lernklima im Team und die Lernmotivation der einzelnen Mitarbeiter – das sind die Schwerpunkte in unserem Workshop für Führungskräfte. Dabei setzen wir direkt an den Fallbeispielen an, die die Teilnehmer mitbringen.

Lernblockaden können viele Ursachen haben. Im Workshop werden gemeinsam diese Ursachen systematisiert und Lösungswege erarbeitet. Die Teilnehmer lernen, Gespräche mit Mitarbeitern so zu strukturieren, dass Befürchtungen und Widerständen effektiv begegnet werden kann. So wird es möglich, mit dem Mitarbeiter zusammen authentische Handlungsoptio-nen zu entwickeln.

Die Messung der Effektivität des Workshops läuft über die Mitarbeiter der teilnehmenden Führungskräfte. Diese füllen kurz nach dem Workshop sowie in zwei Folgeterminen einen Fragebogen aus. Unser Ziel ist es, dass die Mitarbeiter, deren Führungskräfte unseren Workshop besucht haben, mit der Zeit von einem besseren Lernklima und einer höheren Lernmotivation berichten, denn dann ist die praktische Umsetzung der Inhalte bei ihnen angekommen.

Wir erwarten, dass wir Mitte 2016 unsere Auswertung zur Effektivität der Workshops vorstellen können.