Werkstoffprüfer/in

 

 

Was Sie bei uns lernen:

  • Durchführen statischer, dynamischer, technologischer und thermischer Versuche
  • Untersuchung metallografischer Proben
  • Prüfen und Beurteilen technologischer Kennwerte von Stahl in Anwendung technischer Prüfverfahren
  • Herstellung und Präparation von Proben
  • Pflegen und Instandhalten der Prüfeinrichtungen

Freuen Sie sich auf:

  • Ein umfangreiches Einführungsprogramm und eine Grundausbildung in der werksinternen Ausbildungswerkstatt
  • Die Begleitung der Ausbilder durch die gesamte Ausbildung, um Ihre fachlichen und persönlichen Entwicklungen zu unterstützen
  • Eine angenehme und persönliche Atmosphäre vom ersten Tag an
  • „Begleitazubis“ werden Ihnen beim Berufseinstieg in den ersten Wochen helfen

Welche Voraussetzungen und persönliche Eigenschaften Sie mitbringen sollten:

  • Einen qualifizierten Abschluss einer allgemein bildenden Schule mit guten Leistungen in Mathematik, den naturwissenschaftlichen Fächern und Deutsch
  • Interesse für Metalltechnik
  • Einen sicheren Umgang mit der deutschen Sprache
  • Bereitschaft, verantwortungsbewusst und teamorientiert zu handeln sowie sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln

Ausbildungsdauer und Berufsschule:

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (Verkürzung ist möglich)

Der Berufsschulunterricht finder zweimal wöchentlich in Hamburg statt.

Arbeitszeiten, Vergütung und Urlaubsanspruch:

Arbeitszeiten: 07:00 - 14:30 Uhr
Vergütung: 1. Ausbildungsjahr 892,- Euro (siehe "Häufige Fragen")
Urlaubsanspruch: 30 Tage