Freisprechung: ArcelorMittal Bremen hat 19 Auszubildende für erfolgreichen Berufsabschluss geehrt.

Bremen, den 21.06.2024 - Im Juni 2024 haben bei ArcelorMittal Bremen 19 gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende ihre Berufsausbildung abgeschlossen. Davon haben elf ihre Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzt und einer hat an einer Verbundausbildung teilgenommen. Es werden alle Jungfachkräfte übernommen. Nachwuchsförderung hat für das Unternehmen einen hohen Stellenwert und wird auch in den nächsten Jahren noch bedeutsamer, da sich die Stahlindustrie auf dem Weg zur klimaneutralen Stahlproduktion stark verändern wird.

„Die Ausbildung spielt eine entscheidende Rolle, um Nachwuchskräfte für unseren Standort zu gewinnen. Mit Ihnen gemeinsam wollen wir die Transformation zum grünen Stahl erfolgreich umsetzen. In diesem besonderen Wandel müssen wir unsere Ausbildung kontinuierlich weiterentwickeln. In der Ausbildung werden für den jeweiligen Beruf die notwendigen Fachkenntnisse vermittelt. Dadurch bekommen die angehenden Jungfachkräfte ein breites Spektrum für handwerkliches Können, ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Durchhaltevermögen. Im Namen des Vorstandes gratuliere ich zur abgeschlossenen Berufsausbildung und wünsche unseren Jungfachkräften für die Zukunft alles Gute“, so Arbeitsdirektor Michael Hehemann.


Das Unternehmen wünscht allen jungen Menschen viel Erfolg im weiteren Berufsleben.


Die Auszubildenden:


Industriekaufleute: Johanna Röcker, Carsten Meyer, Jannik Bannies, Jessica Wright
Industriemechaniker*innen: Malik Kuytuoglu, Nancy Meyerhoff, Maurice Cedric Baron, Maik Janke,
Gianny Humann, Cem Yildirim
Elektroniker für Betriebstechnik: Thorge Casjens, Jannik Bannies, Dominik Brandt, Mehran Aboualnasri
(HBB)
Mechatroniker*innen: Liam Maring, Marvin Schrupke, Jana Utwich, Mika Rath, Maximilian Metschulat