Der Start ins Berufsleben – Die neuen Azubis sind da!

Wahrscheinlich ohne Schultüte, aber vielleicht so aufgeregt, wie am ersten Schultag. Denn nun machen viele junge Menschen ihren ersten Schritt in Richtung Berufsleben. Auch wir von ArcelorMittal Bremen begrüßen und freuen uns auf unsere neuen Auszubildenden.

1. September, 08:00 Uhr, doch von Müdigkeit keine Spur. Gespannt warteten 64 neue Auszubildende in unserer Hauptverwaltung, dass ihr erster Ausbildungstag endlich losgeht. „Wir können uns gut vorstellen, wie ihr euch gerade fühlt – vor einem Jahr ging es uns genauso“ eröffneten die zwei Industriekaufleute aus dem 2. Lehrjahr, Laura Heit und Jannik Tölle, die Begrüßungsveranstaltung. Auch unser Arbeitsdirektor, Dr. Paul Benteler, oder Personalleiterin Silke Völkel, nahmen den Auszubildenden die Aufregung. „Ausbildung ist eine spannende Zeit und viel zu schnell vorbei. Also machen Sie das Beste daraus!“

Am ersten Tag bleiben die Azubis allerdings noch von der Arbeit verschont. Nach der Begrüßungsveranstaltung durchlaufen sie verschiedene Workshops, um einen ersten Eindruck von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz zu bekommen.  Was macht die Jugend-und Auszubildenden Vertretung? Wie wird Stahl eigentlich produziert? Warum muss ich mein Auto anmelden? Und, und, und...

„So viele Informationen – das muss man erst mal verarbeiten“, meint Chris Philip Wojtych, der seine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik beginnt. Mit ihm sind 12 Weitere in seiner Berufsgruppe. Außerdem wurden 13 Mechatroniker eingestellt, 33 Industriemechaniker und 5 Industriekaufleute.

Am Nachmittag machen sich alle, sichtlich entspannter, wieder auf den Weg nach Hause.  „Klar ist man anfangs nervös, aber die ganze Aufregung legt sich, weil man schnell merkt, dass wir hier herzlich willkommen sind“, so der angehender Mechatroniker Justin Bellmann. Das hören wir doch gerne!