ArcelorMittal Konzern

ArcelorMittal ist mit 220.000 Mitarbeitern in 60 Ländern der größte Stahlkonzern weltweit. Seit 2001 gehörte ArcelorMittal Bremen zum Arcelor Konzern. Arcelor entstand durch den Zusammenschluss von ARBED, ACERALIA und USINOR. Mittal Steel gründete sich in 2004 durch die LNM Holdings und ISPAT International. Beide Konzerne fusionierten in 2006 zum ArcelorMittal Konzern. Der Hauptsitz befindet sich in Luxemburg-Stadt.

Flachstahl, Langstahl, Edelstahl, Bleche und Formteile gehören zum Produktportfolio des Konzerns. Von dieser Produktvielfalt profitieren vor allem die Automobil- und Bauindustrie, der Maschinenbau, die Haushaltsgeräte- und Verpackungsbranche. Dank der weltweiten Präsenz kann ArcelorMittal in allen strategisch wichtigen Regionen schnell reagieren und seine Kunden dank seiner außerordentlichen Leistungsfähigkeit optimal betreuen. Unsere Innovationskraft ist kontinuierlich gefragt, zum Beispiel bei der kundenspezifischen Weiterentwicklung von Stahlsorten und der stetigen Verbesserung von Kosten- und Energieeffizienz.

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der Mitarbeiter stehen dabei immer an erster Stelle. Zu den Unternehmenszielen gehören zudem höchste Produktqualität und Kundenzufriedenheit sowie nachhaltiger Umweltschutz.